Regula Zehnder


Gewinnerin des Prix Média 2010 (Medizin, Thema «Gesundheit als Pflicht»)

Ausgezeichnet für:
«Ich schenke Dir meine Niere», 27. August 2009, Sendung «Doppelpunkt», DRS 1 Beitrag hören

In der Schweiz herrscht Organmangel. Aus medizinischer Sicht wird deshalb die Lebendspende propagiert. Die Medizin ist heute so weit, dass auch ohne Verwandtschaft und ohne besondere gemeinsame Merkmale z.B. eine Niere gespendet werden kann. Neben Geschwistern und Eltern spendet häufig ein Ehegatte seinem Partner eine Niere. Ist eine Lebendspende einer Niere für den Partner eine Organspende aus Pflicht oder ein Geschenk aus Liebe? Im «Doppelpunkt» wird ein Ehepaar während vier Monaten durch die Zeit der Transplantation begleitet. Warum spendet eine Ehefrau ihrem Mann eine Niere? Wie geht der Ehemann mit diesem Geschenk um? Wie werden die beiden auf die Operation vorbereitet? Antworten auf diese Fragen geben neben den Eheleuten auch der Transplanteur und ein Psychiater.

Regula Zehnder begleitete ein Ehepaar während vier Monaten durch die Zeit der Nierentransplantation. Ist eine Lebendspende einer Niere für den Partner eine Organspende aus Pflicht oder ein Geschenk aus Liebe? Die Sendung setzt das Preisthema im Sinne der «Gesundheit als moralische Pflicht (unter Eheleuten)» einfühlsam um. Regula Zehnder gelingt es ausgezeichnet, der Sendung einen klaren, positiven Grundton zu verleihen, ohne die Probleme zu beschönigen.

Biographie: Regula Zehnder (1969), geboren und aufgewachsen in Bern, hat nach einer kaufmännischen Lehre ein Studium der Rechtswissenschaften absolviert und anschliessend das Fürsprecherpatent des Kantons Bern erworben. Nach Tätigkeit als Anwältin und als Gerichtsschreiberin studierte sie 2006-2008 Journalismus am MAZ in Luzern und an der Universität Hamburg. Sie war in der Lokalredaktion des «Hamburger Abendblattes» und beim Schweizer Radio DRS tätig. Seit 2008 ist sie freie Mitarbeiterin für Schweizer Radio DRS1 u.a. für die Hintergundsendungen «Doppelpunkt», «Mensch & Horizonte» und Zeitreise (Fachredaktion «Leben und Leute»). Zudem schreibt sie für die Regionaljournale Bern, Freiburg, Wallis, für das «Unimagazin» der Universität Zürich und ist freie Mitarbeiterin des Magazins für Recht und Politik «plädoyer». Regula Zehnder moderiert diverse Bürgerforen und Diskussionsrunden und ist ausserdem Dozentin an der Berufsmaturitätsschule Langenthal.

 

Aktuelle Ausschreibung

Informationen zur laufenden Ausschreibung des Prix Média finden Sie hier.

Swiss Academies of Arts and Sciences
House of Academies
Laupenstrasse 7
P.O. Box
3001 Bern
Switzerland

Phone +41 (0)31 306 92 20
info@swiss-academies.ch